KVB Netzwerk

Netzwerk

Das KVB Institut für Konstruktion und Verbundbauweisen gGmbH ist eine außeruniversitäre Forschungseinrichtung mit dem Schwerpunkt im Bereich der Herstellung von Bauteilen aus Faserverbundkunststoffen. Aufgrund der langen Historie von nunmehr  über 20 Jahren hat sich das KVB ein großes Netzwerk aus Zulieferern und Partnerunternehmen aufgebaut und ist sowohl regional als auch überregional hervorragend vernetzt.

Ausgründungen

Am 26.10.2016 wurde die LiCoMo GmbH (Kurzform für: Lightweight Composites Mochau) als Ausgründung aus dem KVB gegründet. Das gestiegene Interesse an der Serienproduktion von Faserverbundbauteilen veranlasste uns zu diesem Schritt. Darauf richtet sich seitdem der Fokus des Unternehmens: die (Klein-)Serienfertigung von Faserverbundbauteilen. Dabei finden dieselben Herstelltechnologien und Verfahren Anwendung wie dies im KVB der Fall ist. Unsere Kooperationspartner können von dieser engen Zusammenarbeit nur profitieren und auch nach erfolgreich abgewickelten Forschungsvorhaben die entwickelten Produkte/Verfahren aus „einem Hause“ beziehen. Somit sichern wir, dass die Ergebnisse aus innovativen Forschungsvorhaben in jedem Fall den Weg in die praktische Anwendung finden.

Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner sind sowohl regional als auch überregional angesiedelt. Sie stammen aus den Branchen, Maschinenbau, Messtechnik sowie dem Fahrzeug- und Flugzeugbau. Dabei sind neben kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) auch größere Betriebe bis hin zu Konzernen zu finden. Abhängig von der Unternehmensgröße suchen wir dann eine passende Fördermöglichkeit.

Partnerschaften mit Berufsakademien, Fachhochschulen und Universitäten

Unsere anwendungsorientierten Forschungsvorhaben bieten häufig die Möglichkeit zur Ableitung von Themenstellungen für studentische Abschlussarbeiten oder Praktika. Aufgrund der zentralen Lage im Herzen von Sachsen sind wir deshalb Anlaufpunkt für Studenten der Universitäten Dresden, Chemnitz und Freiberg sowie der Hochschule Mittweida. Zudem sind wir anerkannter Praxispartner der Berufsakademie in Riesa und bilden selbst Studenten innerhalb des 3-jährigen Studiums aus. Weiterhin beteiligen wir uns zunehmend auch im Bereich der studentischen Lehrausbildung und streben fortlaufend den Ausbau unserer Kooperationen mit Universitäten und Fachhochschulen an. Mit diversen universitären Instituten kooperieren wir bereits seit Längerem in Forschungsvorhaben.

Verbände

Wir sind Mitglied in verschiedenen Verbänden wie dem „Carbon Composites e.V.“, dem „Innovationsverbund Maschinenbau Sachsen“ oder der „sächsischen Industrieforschungsgemeinschaft e.V. (SIG)“. Mit unserem Engagement verbinden wir die Förderung der Zusammenarbeit sowie die Netzwerkbildung mit mittelständischen Unternehmen oder anderen Forschungseinrichtungen aus dem universitären oder außeruniversitären Umfeld. Daneben möchten wir durch unsere Teilnahme in der SIG die Rahmenbedingungen für außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in Sachsen verbessern.