KVB Konstruktion und Verbundbauweisen Döbeln

Institut

Das KVB Institut für Konstruktion und Verbundbauweisen gGmbH (KVB) ist eine anwendungsorientierte Forschungseinrichtung auf dem Gebiet der Faserverbundtechnologie.

Mit zahlreichen Forschungsaktivitäten in den Bereichen Leichtbau, Faserverbunde und Verbundwerkstoffe unterstützen wir unsere Partner und Kunden bei Forschungs- und Entwicklungsaufgaben. Der Schwerpunkt unserer Tätigkeiten liegt auf der

  • Technologie- und Produktentwicklung,
  • Konstruktion, Auslegung und Simulation,
  • Material- und Bauteilqualifikation
  • Herstellung von Bauteilen aus FVK als Prototyp oder in Kleinserienfertigung

 

Unsere Kompetenz umfasst u.a. folgende Themenbereiche:

  • Durchführung von Machbarkeitsstudien
  • Erarbeitung von Konzepten zur Fertigung von Bauteilen aus FVK (Carbon, GFK, Aramid)
  • FE-Berechnung zur Festigkeits-, Steifigkeits- und Stabilitätsanalyse
  • Drapier- und Prozesssimulation
  • Statische und dynamische Bauteilversuche
  • Medien- und Alterungsprüfungen
  • Fertigung von Bauteilen aus FVK mittels
    - Prepreg-Technologie (Niederdruck– und Autoklavverarbeitung
    - Infusions- und Injektionstechnologie (RTM)
    - Faserwickeln
    - Heiß- und Kaltpressen von Duro- und Thermoplasten
    - Handlaminierverfahren